Wanda Arnskötter MSc

MSc in Psychologie, Universität Basel
MAS Kinder- und Jugendpsychotherapie ZHAW, in Weiterbildung

Der Kontakt und die Beziehung zu Tieren stellen für Wanda Arnskötter schon seit ihrer Kindheit einen elementaren Teil ihres Lebens dar. Neben persönlichen Erfahrungen aus dem Zusammenleben mit Tieren und der erlebten Wirksamkeit von Tierkontakt auf das Wohlbefinden und die Lebensqualität, setzte sie sich seit ihrem Masterstudium an der Universität Basel auch aus wissenschaftlicher Perspektive mit der Mensch-Tier-Beziehung auseinander. Am REHAB Basel erforschte Wanda Arnskötter im Rahmen ihrer Masterarbeit den Einfluss von Tieren auf den Bewusstseinsgrad von Menschen im Wachkoma und interessiert sich seither für die wissenschaftlichen Erkenntnisse, welche die Erforschung der Mensch-Tier Beziehung mit sich bringt.

 

Neben ihrer psychotherapeutischen Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universitären Psychiatrischen Kliniken (UPK) Basel, bietet Wanda Arnskötter seit Februar 2020 tiergestützte Psychotherapie für Kinder und Jugendliche bei compas an.


Kontakt: wanda.arnskoetter@compas.ch